Aktuelles

Termine im September
2. Schulwoche:
Unterricht nach Stundenplan
19.09. – 23.09.Projektwoche
24.09. Schulfest der Adolf-Reichwein-Schule
Leseaktionen in der Grundschule
23.04.2016

Verschiedene Leseaktionen fanden in der Woche vor dem 23. April, den Welttag des Buches, fĂŒr unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Grundschule statt:

Gleich am Montag trafen sich am Nachmittag die Klassensieger der 4. Klassen zum Vorlesewettbewerb in der GemeindebĂŒcherei. Die Kinder lasen nicht nur einen unbekannten Text vor, sondern durften auch ihr Lieblingsbuch prĂ€sentieren. Als Jahrgangssieger wurde Ronja Volk aus der Klasse 4b gekĂŒrt. Herzlichen GlĂŒckwunsch!
Zwei Tage spÀter trafen sich die 2. und 3. Klassen in der Aula der Schule, um ihren Jahrgangssieger zu ermitteln. Ein unbekannter Text wurde nach kurzer Vorbereitungszeit mit viel Einsatz vorgelesen. Als Jahrgangssiegerinnen gingen in der 2. Klasse Emma Rejsek aus der Klasse 2c und Aaliyah Bartela aus der Klasse 3c hervor. Gratulation den beiden!
Neben Leseprojekten in den einzelnen Klassen fand fĂŒr die Vorklasse, die 1. und die 2. Klassen eine Autorenlesung statt. Wie schon in den letzten Jahren prĂ€sentierte uns der Autor Martin Deininger ein Buch aus seiner Kinderbuchreihe „Kim, der kleine Elf“. Die Kinder lauschten gespannt den Abenteuern aus „Die Gefangene der Eishexe“.
Am Donnerstag fand außerdem eine Autorenlesung fĂŒr die 4. Klassen in der GemeindebĂŒcherei statt. Begeistert lauschten die ViertklĂ€ssler der DarmstĂ€dter Kinderbuchautorin Antje Herden, die uns aus ihrer „Weltretter Reihe – Am Donnerstag habe ich die Welt gerettet“ und die Freundschaftsabenteuer von „Anton und Marlene“ prĂ€sentierte.

 
Herzlichen Dank an die Gemeinde Rodenbach und an das Team der GemeindebĂŒcherei mit Ansprechpartnerin Frau Elke Rech fĂŒr die finanzielle und organisatorische UnterstĂŒtzung beim Vorlesewettbewerb und der Buchlesung der 4. Klassen.
Wir hoffen sehr, dass diese Leseaktionen rund um den Welttag des Buches unsere SchĂŒler zum Lesen motivieren konnten und freuen uns auf ein Jahr Lesezeit bis zum Welttag des Buches 2017.
Andrea Lins
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
GrundschĂŒler im „Chemielabor“
12.-13.02.2016
Am 12. und 13. 2. 2016 besuchte Wolfgang Götz, Mitarbeiter der Firma Evonic die vierten Klassen der Adolf- Reichwein- Schule in Rodenbach. Seine Frau unterstĂŒtzt ihn an diesen Vormittagen tatkrĂ€ftig.
Das Ziel Interesse an naturwissenschaftlichen PhĂ€nomenen zu wecken, wurde erreicht. Die Kinder folgten den spannenden AusfĂŒhrungen von Anfang an sehr aufmerksam und bewiesen bei der DurchfĂŒhrung der verschiedenen Experimente große Ausdauer. Es wurde mit wasserbindenden Stoffen gearbeitet. Im Rahmen eines weiteren Experiments durften die jungen Forscher erste Erfahrungen mit dem Werkstoff Gips sammeln. Sie stellten erstaunt fest, dass dieser sehr schnell abbindet und dass eine WĂ€rmeentwicklung spĂŒrbar ist.
AlltagsbezĂŒge konnten durch sich anschließende GesprĂ€che unkompliziert hergestellt werden. Angesprochen wurden Baustellen, Überschwemmungen in der Wohnung, Farben zur Innenraumgestaltung und Windeln. Die SchĂŒler und SchĂŒlerinnen applaudierten am Ende spontan und bedankten sich fĂŒr die lehrreichen Stunden.
Vielleicht beginnt der eine oder andere in einigen Jahren eine naturwissenschaftliche Ausbildung oder widmet sich einem Studium mit diesem Schwerpunkt. Aus jeden Fall hat das Erlebte die Kinder positiv geprÀgt.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Besuch der BĂ€ckerei Briegel
19.01.2016
Am 19.1.16 duften wir, die Klasse 3a der Adolf-Reichwein-Schule, einen Blick in die Backstube der BĂ€ckerei Briegel werfen.
Herr Briegel ließ uns das leckere ausgehobene Brot mit dem Schieber aus dem Ofen holen, erklĂ€rte uns die vielen Maschinen in der BĂ€ckerei und hatte bereits Teig vorbereitet, damit wir selber leckere Pizzabrötchen backen konnten.
Aber nicht nur die Pizzabrötchen haben uns gut geschmeckt, sondern auch die vielen kleinen Leckereien, die uns Herr Briegel zum Probieren hingestellt hat.
Sehr beeindruckt hat uns aber auch, dass ein BÀcker morgens bereits um 3 Uhr in der Backstube stehen muss und jeden Morgen ca.1000 Brötchen und Brote backt.
FĂŒr diesen schönen Vormittag bedanken wir uns ganz herzlich!
 
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Aktionstag zum Weltkinderkindertag
20.11.2015
Wir hatten Besuch von Frau Mosbach (Unicef ) und des Politikers Herr Dr. Raabe, SPD.
Beide standen den Kindern der Klasse 3c und 4d Rede und Antwort.
Frau Mosbach berichtete ĂŒber ihre jahrelange ehrenamtliche TĂ€tigkeit bei Unicef und informierte die Kinder mit ansprechenden Materialien und Filmen ĂŒber Kinder in Not. Die SchĂŒler waren Ă€ußerst interessiert und bewegt und stellten sehr viele Fragen.
Als der Politiker hinzukam, standen weiterhin die Kinderrechte im Mittelpunkt. Fragen zur FlĂŒchtlingspolitik, wie er Angela Merkel findet und sogar wie viel ein Politiker verdient wurden ebenfalls gestellt. Beide Besucher fanden, dass die Kinder sehr gut vorbereitet waren und schĂ€tzten Ihr Wissen und ihre Neugier. Allen Beteiligten hat es viel Spaß gemacht.
Frau Kaun und Frau Kutz