Abschiedsfeier der 4. Klassen

„Unsere ViertklĂ€ssler werden aus der Schule gekehrt“ – unter diesem Motto stand die diesjĂ€hrige
Abschiedsfeier der ViertklÀssler.
Der Donnerstag, der 11.07.2024, war ein besonderer Tag fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der
vierten Jahrgangsstufe. Nach vier Grundschuljahren ist nun der Moment gekommen, voneinander
Abschied zu nehmen. Dies wurde an diesem Tag offiziell gefeiert.
Begonnen hatte der Tag mit dem ökumenischen Gottesdienst (Thema: Unser Lebensschiff auf
neuen Wegen) in der katholischen Kirche. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler schilderten ihre
Erwartungen aber auch ihre Sorgen und Ängste an ihre neue Schule. Gleichzeitig erinnerten sie
sich an schöne vergangene Erlebnisse an der ARS.
Vielen Dank an alle, die den Gottesdienst organisiert und so schön gestaltet haben. Ein großes
Dankeschön geht an Pfarrerin Henningsen, die mit uns Abschied feierte. Ähnlich wie bei unseren
ViertklĂ€sslern begibt sich auch ihr Lebensschiff auf eine neue Reise. Wir wĂŒnschen ihr dafĂŒr alles
Gute und viel Erfolg!
Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die ViertklÀssler mit ihren Familien bei gutem Wetter
auf dem Pausenhof. Die Feier wurde durch eine BegrĂŒĂŸungsrede von dem Schulleiter Herr
Vormwald eröffnet. Weitere RedebeitrÀge erfolgten durch Frau Schnitzer (Schulleitung) und Frau
Koppe (Lehrkraft des aktuellen 4. Jahrgangs), die auf die vergangenen Jahre, die tollen Erlebnisse
und die erreichten FĂ€higkeiten eingingen. Alle vierten Klassen zeigten Darbietungen
(LiedprÀsentation mit Tanzeinlage, Cup-Song, Tanzchoreografie), die mit viel Eifer und Einsatz
einstudiert wurden. Nicht nur die Familien der ViertklĂ€ssler, sondern auch die MitschĂŒler und
MitschĂŒlerinnen aus den anderen Jahrgangsstufen und die LehrkrĂ€fte der Schule waren
begeistert. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die BlÀserwerkstatt. Letztendlich durften
die ViertklÀssler durch ein Spalier laufen, das von dem aktuellen 3. Jahrgang gebildet wurde.
FĂŒr alle war es eine gelungene Abschiedsfeier, die Erinnerungen an die Grundschulzeit aber auch
Zuversicht fĂŒr die neue Schule weckte. Dabei blieben nicht alle Augen trocken, denn eine gewisse
Traurigkeit sah man in den Augen der Kinder.
Den Klassenlehrerinnen des 4. Jahrgangs war es eine Freude, die ViertklÀssler auf ihrem Weg
durch die Grundschulzeit zu begleiten. Wir wĂŒnschen den Kindern fĂŒr den neuen Lebensabschnitt
viel Erfolg und alles Gute.
Vielen Dank an alle, die diese Abschlussfeier ermöglicht haben.


T. Koppe

Sauberhafter Schulweg

Mehrere Klassen unserer Schule beteiligten sich an der diesjĂ€hrigen hessenweiten MĂŒllsammelaktion „Sauberhafter Schulweg“ und liefen durch Rodenbach, um achtlos weggeworfenen MĂŒll aufzusammeln. Mit diesem Aktionstag möchten auch wir ein Zeichen setzen fĂŒr eine saubere Umwelt. Jede Menge Zigarettenkippen, leere BrötchentĂŒten und SĂŒĂŸigkeitenpapiere wanderten in unsere MĂŒllsammelsĂ€cke. Und sogar zwei aus GebĂŒschen gezogene Fußballtrikots mit passenden Stutzen fanden ihren Weg in einen Kleidercontainer. Am Ende konnten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Bauhofs ziemlich volle MĂŒllsĂ€cke einsammeln und entsorgen. NĂ€chstes Jahr werden wir uns sicher wieder an dieser sinnvollen Aktion beteiligen.

Andrea Lins

Sommershow der Klasse 1a


„Das 1. Schuljahr ist bald geschafft und wir in der Klasse 1a dachten uns: „Das muss gefeiert werden!“

Seit den Osterferien haben wir einmal wöchentlich in unserer Sport- und Bewegungsstunde fĂŒr den Auftritt der Sommershow geĂŒbt. Mit wenig Zeit aber umso mehr Freude und Elan ist es den SchĂŒlern und SchĂŒlerinnen gelungen, ein 40 minĂŒtiges Programm mit Liedern, TĂ€nzen, akrobatischen Einlagen und einem kurzen TheaterstĂŒck zusammenzustellen und den Eltern in der Schulaula zu prĂ€sentieren. Der Applaus war groß.“

B. Große

Die Snoopy Klasse 1d wird fĂŒr die zukĂŒnftigen 1. Klassen kreativ

Am 03.Juli besuchte die Klasse 1d die Rodenbacher BĂŒcherei. Dort wurden weiße LesetĂŒten liebevoll fĂŒr die zukĂŒnftigen ErstklĂ€ssler mit Acrylfarben gestaltet. Das Besondere daran war, dass mit bunten FĂ€den „gemalt“ wurde.

Zum Kreativ werden und Trocknen der Werke zeigte sich wieder einmal, wie vielseitig nutzbar der große Innenhof der BĂŒcherei ist.

WĂ€hrend der Trocknungspause der gestalteten ÜberraschungstĂŒten, lauschten die Kinder zu der Geschichte von der kleinen Schnecke Emma („Emma – Ohne dich wĂ€rÂŽdie Welt nur halb so schön! Bilderbuchgeschichten fĂŒr unser ErzĂ€hltheater“), welche mit wunderschönen Bildkarten des Kamishibais untermalt wurden. Alle hörten gespannt zu und wollten die beste Sicht auf die tollen Bildkarten haben.

Danach wurde noch die ein oder andere kleine Schnecke auf die TĂŒte gemalt, welche von der BĂŒcherei Keese spĂ€ter befĂŒllt werden. In den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien werden sie den neuen Kindern der ARS feierlich ĂŒberreicht.

Die Klasse 1d und die Klassenlehrerin Frau Kaun waren sich sofort einig: Es war wieder ein wunderschön gestalteter BĂŒchereibesuch und alle wollen in den Ferien ganz viel Nachschub an Lesematerial ausleihen, da sie ja jetzt die „Großen ZweitklĂ€ssler sind“ und Lesen können 😊.

S. Kaun

1 2 3 5