Elterninfo zur Verkehrssicherheit zum Schuljahresbeginn / neue KlassenrÀume

Liebe Schulgemeinde,

zu Beginn des neuen Schuljahres mĂŒssen wir wie in jedem Jahr die Elternschaft auf die begrenzten Parkmöglichkeiten vor der Schule hinweisen. Im Sinne der Verkehrssicherheit fĂŒr unsere SchĂŒlerinnen und SchĂŒler appellieren wir an die Elternschaft, nicht bis zum letzten Meter mit ihrem PKW die Schule anzufahren, wenn Sie Ihre Kinder zur Schule fahren.

Lassen Sie bitte Ihre Kinder in einer zumutbaren Entfernung vor der Schule aussteigen. Es sind außerdem Hol- und Bringzonen fĂŒr die Elternschaft eingerichtet worden. Parken Sie bitte auch nicht auf den LehrerparkplĂ€tzen, auch nicht davor. 

AnlĂ€sslich eines runden Tischs, zu dem die Schule eingeladen hatte, haben Vertreter*innen von der Gemeinde, Ordnungsamt, Schulelternbeirat und dem Personalrat die Situation beraten. Der gemeinsame Appell wurde nun bereits ĂŒber die lokalen Medien verbreitet. Er ist auch als Anlage zu dieser Info auf der Homepage unserer Schule abgelegt.

Es darf einfach nicht passieren, dass Kinder auf dem FußgĂ€ngerĂŒberweg „weggehupt“ werden, einzelne Eltern auf dem FußgĂ€ngerĂŒberweg ihre Kinder aussteigen lassen oder ein parken der Autos vor der Schule in zweiter oder dritter Reihe stattfindet. Wir erleben es auch regelmĂ€ĂŸig, dass einzelne Eltern ihre Autos direkt vor der Schule mit Warnblinker auf der Straße abstellen.

In einer gemeinsamen Aktion mit Gemeinde, Ordnungsamt, Schulelternbeirat wird die Schule in den ersten Tagen des neuen Schuljahres vor Ort sein, um die Elternschaft zu informieren. Ich appelliere nochmals eindringlich die Verkehrssicherheit unserer SchĂŒlerinnen und SchĂŒler zu beachten.    

Es ist immer erfreulich, wenn eine Schule wĂ€chst. Es ist sehr deutlich, dass die SchĂŒlerzahlen in den nĂ€chsten Jahren stark steigen werden. Seit meinem Amtsantritt vor drei Jahren sind wir als Schule im GesprĂ€ch mit dem SchultrĂ€ger und der Gemeinde zu dieser Thematik. Die Schule benötigt eine Erweiterung, besonders im Bereich der Grundschule. Kurzfristig hatte der SchultrĂ€ger vor den Ferien zur Lösung der Raumproblematik zugesagt, Container zu stellen. ZunĂ€chst war der Baubeginn fĂŒr den Herbst 2021 geplant. In den Sommerferien konnte nun der Baubeginn vorgezogen werden. Im Eingangsbereich der Schule entstehen nun zwei vollwertige Klassenzimmer. Ich möchte ausdrĂŒcklich darauf hinweisen, dass diese Container technisch auf einem hohen Niveau sind. Der Unterricht in diesen RĂ€umlichkeiten wird sich vom Unterricht in anderen KlassenrĂ€umen der Schule nicht unterscheiden. In den nĂ€chsten beiden Wochen werden nun die Abschlussarbeiten durchgefĂŒhrt, zwei Klassen können dann die RĂ€umlichkeiten beziehen. NatĂŒrlich werden wir dann wieder auf der Homepage berichten.

Herzliche GrĂŒĂŸe,
U. Vormwald (Schulleiter)