FĂŒreinander da sein

„Alt trifft Jung“ ist an unserer Schule nicht erst seit der Corona-Krise ein Thema. Im Wahlpflichtunterricht kooperieren unsere SchĂŒler unter der Leitung von Frau Gattuso mit dem Altenzentrum. Besonders in der jetzigen Zeit ist es wichtig, diese Kooperation nicht abreißen zu lassen, sondern sie vielmehr zu stĂ€rken. Daher gab es seitens der SchĂŒlerschaft viele Überlegungen, wie man den Senioren in dieser schwierigen Zeit eine kleine Freude bereiten kann. So wurden Bilder gemalt, Briefe geschrieben und Osterbasteleien kreiert. Diese wurden in Absprache mit Frau Agne Boos (Koordinatorin fĂŒr Ehrenamt des Altenzentrums) am Altenzentrum dankend entgegengenommen.

In diesem Sinne wĂŒnscht die Schulgemeinschaft allen Bewohnern und Mitarbeitern ein ein wenig Freude mit den Bildern und Bastelarbeiten unserer SchĂŒlerinnen und SchĂŒler.

Beispiele von Marla aus der 1c und Alea aus der 4a möchten wir gerne vorstellen:

„Meine Geschwister und ich haben TĂŒr/FensterkrĂ€nze fĂŒr die Menschen im Altenzentrum gebastelt. Dazu haben wir Eierformen aus verschiedenen Motivpapieren ausgeschnitten und auf einen Pappteller geklebt. Vorher haben wir die Mitte des Tellers noch herausgeschnitten. Sogar mein Bruder ( 4 Jahre alt ) hat mitgebastelt.“

Und noch ein Beispiel von Leo aus der 1c möchten wir gerne vorstellen. (Ersten zwei Bilder)

Nina Rachor