Schulische Organisation am Montag, 16.03.2020 / Risikominimierung Covid-19 Pandemie

Liebe Eltern, liebe SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schulgemeinde,

wir mĂŒssen in diesen Tagen mit einer außergewöhnlichen Situation  klarkommen, fĂŒr die es keinen PrĂ€zedenzfall gibt. Aber ich bin sicher, dass wir fĂŒr die unterrichtsfreie Zeit in der akuten Phase der Covid-19 Pandemie gute Lösungen finden werden, um die schulische Begleitung mit Unterrichtsmaterialien fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aufrecht zu erhalten. Der Lernort Schule entfĂ€llt nun bis zu dem Beginn der Osterferien. Wir ĂŒberlegen uns aber alle gemeinsam, Schulleitung mit Schulelternbeirat und Personalrat, alternative Lösungen, damit der Lehrbetrieb wenigstens zu einem Mindestmaß gewĂ€hrleistet ist. Ich bin sehr froh, dass sich gerade in diesen Tagen zeigt, dass wir eine sehr gute Kommunikation mit allen schulischen Gremien wie Elternbeirat und Personalrat haben.

Nun schauen wir alle gemeinsam auf den Montag, den 16.03.2020. Was ich auf alle FĂ€lle verhindern möchte ist, dass mehrere hundert SchĂŒlerinnen und SchĂŒler um 8 Uhr in der FrĂŒh in die Schule kommen, um sich mit Ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern zu treffen. Wir mĂŒssen gemeinsam dafĂŒr Sorge tragen, dass persönliche Kontakte zwischen SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern, deren Eltern und den LehrkrĂ€ften auf ein Minimum reduziert werden. Das Covid-19 Virus hat nur eine Chance Menschen zu infizieren, wenn es nahe persönlichen Kontakte zwischen Menschen gibt. Aus diesem Grund entwickeln wir gemeinsam mit dem Schulelternbeirat eine Planung, die richtigen und wichtigen Kontakte zwischen den LehrkrĂ€ften und den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern und deren Eltern möglichst ĂŒber den Vormittag verteilt stattfinden zu lassen.

GrundsĂ€tze der Planung fĂŒr den Montag, den 16.03.2020 sind folgende:

  • Die Notbetreuung der Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten ist ab 8 Uhr garantiert.
    Das benötigte Formular finden Sie im Download Bereich unter (Service -> Downloads)
  • Die Versorgung aller Klassen mit Unterrichtsmaterialien in der Phase der Schulschließung findet in dem Zeitfenster von 9 Uhr bis 12 Uhr am Vormittag statt
  • Es bietet sich an, dass in den Klassenstufen 1 – 6 die Eltern oder ElternbeirĂ€te sich koordinieren, um Abstimmungen mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern zu terminieren. Es mĂŒssen in keinem Fall alle Kinder oder deren Eltern in die Schule kommen. Über die ElternbeirĂ€te können wir alle wichtigen Informationen an alle anderen Eltern weitergeben.
  • In den Klassenstufen 7 bis 10 können auch SchĂŒlervertreter diese Aufgabe ĂŒbernehmen. Wobei einzelne JahrgĂ€nge ab Klassenstufe 8 schon mit Unterrichtsmaterialien versorgt sind und nicht kommen mĂŒssen.
  • Eine Freigabe dieser Organisation werde ich am Sonntagabend nach Abstimmung mit dem Schulelternbeirat auf der Homepage der Schule veröffentlichen.

Damit wir in dieser außergewöhnlichen Zeit gut miteinander kommunizieren können, sind wir als Schule auf alle aktuellen Kontaktdaten der Eltern angewiesen. Ich möchte Sie deshalb herzlich und dringend bitten, Ihre Mailadressen an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer weiterzugeben, sofern dies noch nicht geschehen ist. Nur auf dieser Basis haben wir die Möglichkeit, Unterrichtsmaterialien fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler weiterzugeben, solange die Schule geschlossen ist. Vielen Dank.

Uli Vormwald (Schulleiter)

Eltern, deren Kinder Aufnahme in der Notbetreuung finden

Angesprochen sind:

FunktionstrÀger dieses Schreibens des Hessischen Kultusministeriums sind Personen in der gesundheitlichen Versorgung von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung:

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/anlage.pdf

Die Datei finden Sie auch in unserem Downloadportal. (Service -> Downloads)

Ulrich Vormwald (Schulleiter)

Information zu der COVID-19 Pandemie

Liebe Eltern, liebe SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schulgemeinde.

Mittlerweile dĂŒrfte ĂŒber die Verbreitung in den Medien bekannt sein, dass auch in Hessen ab Montag alle Schulen und KindertagesstĂ€tten als Maßnahme gegen die Ausbreitung der Erkrankung COVID-19 geschlossen werden. Diese Information haben wir gestern schon sehr zeitnah ĂŒber unseren Schulelternbeirat und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer weitergegeben. Diese Schließung betrifft den Zeitraum ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien am Freitag, dem 03.04.2020.

Die Schulleitungen wurden gestern Abend mit einer weiteren Mitteilung des Hessischen Kultusministeriums informiert, dass am Montag die Schulen noch geöffnet sind, damit SchĂŒlerinnen und SchĂŒler wichtiges Lehr- und Lernmaterial fĂŒr das hĂ€usliche Lernen aus Ihren Klassenzimmern holen können.

Damit diese Aktionen koordiniert stattfinden, möchte ich Sie bitten, hier Ihre KlassenelternbeirĂ€te zu informieren, die dann alles Weitere mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern abstimmen können. Diese Abstimmung ist wichtig, damit wir keine großen SchĂŒlergruppen zur gleichen Zeit in der Schule haben. Es findet aber definitiv am Montag kein Unterricht in der Schule statt.

Die Schule wird alles im Rahmen Ihrer Möglichkeiten tun, damit in dieser Zeit der Schulschließungen die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler Materialien und / oder Informationen fĂŒr das hĂ€usliche Lernen erhalten. Keiner SchĂŒlerin und keinem SchĂŒler werden in dieser Situation irgendwelche Nachteile entstehen. Wichtig ist auch, dass die fĂŒr nĂ€chste Woche geplanten Schulpraktika entfallen. Zu dem Thema hĂ€usliches Lernen wird die Schulleitung nach Abstimmung mit dem Lehrerkollegium die Schulgemeinde und damit alle Eltern und SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sehr zeitnah in der nĂ€chsten Woche informieren.

Die Schulleitung und der Personalrat sind gemeinsam mit dem Schulelternbeirat in einer engen Abstimmung und Kommunikation. Sollte es wichtige Neuigkeiten geben, werden wir die Schulgemeinde ĂŒber die Homepage der Schule informieren.

FĂŒr Kinder ausgewiesener Personengruppen, deren Kinder die Klassenstufe 1 – 6 besuchen, wird eine Notbetreuung angeboten. DafĂŒr mĂŒssen die Eltern einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Eine Liste der Personengruppen veröffentlicht die Gemeinde Rodenbach am Sonntag auf ihrer Homepage www.rodenbach.de zusammen mit einem Formular zum Nachweis der Zugehörigkeit.

Das Hessische Kultusministerium hat die Schulleiterinnen und Schulleiter auch am Freitagabend informiert, dass Eltern, die nun ĂŒber das Wochenende noch keine Betreuung Ihrer Kinder organisieren können, diese Notbetreuung fĂŒr die ersten beiden Tage der nĂ€chsten Woche in Anspruch nehmen können. Auch hier sind wieder die Kinder der Klassenstufe 1 – 6 angesprochen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei allen Fragen im Zusammenhang mit der Covid-19 Erkrankung anzusprechen. Sie können auch am Wochenende mit der Schulleitung ĂŒber Mail Kontakt aufnehmen, dafĂŒr gebe ich Ihnen auch meine persönliche Mail-Adresse: ulrich.vormwald@schule.mkk.de Alle Informationen, die Sie an mich weitergeben, werden nach den Richtlinien des Hessischen Datenschutzgesetzes vertraulich behandelt! Sollte es von Ihnen gewĂŒnscht sein, werden wir Sie auch am Wochenende kontaktieren.

Ulrich Vormwald (Schulleiter)

Information

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinde, die Schulleitung der ARS möchte Sie wissen lassen, dass es keinen Corona-Fall in der Schule gibt. Wir stehen in regelmĂ€ĂŸigen und tĂ€glichen Kontakt mit dem Staatlichen Schulamt des Main-Kinzig-Kreises. Sollte sich die Situation Ă€ndern, wird die Schulleitung direkt von dem Gesundheitsamt informiert.

Alleine das Gesundheitsamt kann dann ĂŒber den weiteren Verlauf entscheiden. SelbstverstĂ€ndlich wird dann auch gleich die gesamte Schulgemeinde informiert.
Wir stehen auch in einem regelmĂ€ĂŸigen und tĂ€glichen Kontakt mit dem Schulelternbeirat.
Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit bei mir melden.

Ulrich Vormwald
Schulleiter

London

Gelandet in Heathrow und direkt mit der „Tube“ ins London Eye. Vorbei an Big Ben und dem Trafalgar Square und zum Abendessen an den Piccadilly Circus. WĂ€hrend der StadtfĂŒhrung am zweiten Tag ging es vorbei an den Guards des Buckingham Palace, in den Hyde Park, Harrods und ins Natural History. Einen zweiten Blick ĂŒber die Stadt wurde sich vom Skygarden aus verschafft. Abgerundet wurde der Tag mit der Besichtigung der Tower Bridge und des Towers.
Am letzten Tag wurde ein zweites Stadtviertel „Camden Town“ besichtigt und der London Aufenthalt mit einem Besuch auf der Oxford Street abgerundet.

1 2 3