Kinderrechteschule

Projektwoche der Adolf- Reichwein- Schule in Rodenbach zum Thema:

Kinderrechte

Die ARS nahm den Weltkindertag 2016 zum Anlass, um am Thema Kinderrechte zu arbeiten. Unsere Projektwoche fand vom 19.09.2016 bis zum 23.09.2016 statt. Die Schüler konnten sich im Vorfeld jahrgangsübergreifend in ausgeschriebene Projekte einwählen und arbeiteten daraufhin eine Woche lang in ihrer Projektgruppe zu einem Kinderrecht, beispielsweise zum Recht auf „gesunde Ernährung“.

(Link zum Programmheft folgt)

Viel Wissenswertes zu den Kinderrechten brachte Frau Mosbach von UNICEF mit. Einige Projektgruppen bekamen einen kindgerechten Einblick in die Arbeit von UNICEF. Eindrucksvoll wurde geschildert, wie es Kindern in anderen Ländern ergeht.
Den Abschluss der Woche krönte ein großes Schulfest, an dem alle Projekte ihre Ergebnisse darstellten. Hierzu zählen die neue Wandgestaltung im Haupttrakt, selbst gebastelte Instrumente aus aller Welt, eine große UNICEF Ausstellung, uvm. Die neuen Schüler der ersten Klassen wurden in das Thema Kinderrechte eingeführt und wissen nun, dass die Kinderrechte Menschenrechte sind und jeder Mensch Rechte und auch Pflichten hat. Alle Kinder und Lehrer lernten das Kinderrechtelied „Weißt du, dass du Rechte hast …?“. Durch die Ergebnisse der Projektwoche hoffen wir, dass wir die Kinderrechte nicht nur in die Klassenzimmer bzw. Projekträume gebracht haben, sondern dass sie auch in Zukunft für alle Besucher unserer Schule gut sichtbar sind. Unser Ziel war es, dass alle Lehrer und Schüler sich in das Thema Kinderrechte auf verschiedene Art und Weise intensiv einarbeiten und dadurch die Kinderrechte von der gesamten Schule weiterhin im Unterricht bearbeitet und somit „in die Welt“ getragen werden.

Kinderrechte Botschafter Verena Kutz und Sina Kaun

Kinderrechte sind Menschenrechte für Kinder

Wir stehen für eine kindgerechte Schule, in der sich Kinder sicher und geborgen fühlen, ohne Mobbing und Gewalt lernen, ihre Potenziale entwickeln, mitbestimmen und Verantwortung übernehmen.

Seit 2015 sind wir offiziell im hessischen Ausbildungsprogramm auf dem Weg zur „Kinderrechte – Schule“.  Das Besondere daran ist, dass nur ausgewählte Schulen teilnehmen und Schulen von bereits erfahrenen „Kinderrechte – Schulen“ lernen: Aus der Praxis für die Praxis! Ein bereits bestehendes Schulnetzwerk soll somit weiter wachsen. Die Schirmherrschaft hat das hessische Kultusministerium übernommen. Makista steht für die Projektleitung und UNICEF ist der Kooperationspartner.

Zum Film

Der hessische Referenzrahmen Schulqualität weist ausdrücklich darauf hin, dass alle Kinder die Kinderrechte kennen und erfahren sollen. Kinderrechte sind damit ein wichtiges Qualitätsmerkmal guter Schulen. Hessen setzt mit dem Projekt wichtige Impulse für die Bekanntmachung und Realisierung der UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 gilt.

 

An unserer Schule werden die Kinderrechte wie folgt umgesetzt:

Streitlotsen

Klassenrat

Stopp – Programm

Neugestaltung des Schulhofs

Ausbildung der ersten Kinderrechtebotschafter (Klasse 2c Frau Kaun, Klasse 3d Frau Kutz)

 

Projektwoche – Frühlingsbasar

 Anfang März 2015 fand im Rahmen der Projektwoche „Frühling“ die Ausbildung der ersten „Kinderrechtebotschafter“, in den Klassen 2c und 3d, statt. Die Kinder haben Vorwissen gesammelt und im Internet recherchiert, Kinderrechte in anderen Ländern thematisiert, einen Song einstudiert („Kinder haben Rechte“, Gebeschusschule – Hanau), Plakate erstellt, Buttons gestaltet und verkauft.

Am Frühlingsbasar konnten die Kinder an unserem Infostand als „Kinderrechtebotschafter“ ihr Wissen weitergeben.

 

 

Über die Aktivitäten der Kinderrechte Schulenkönnen Sie sich jederzeit informieren unter:

–    www.kinderrechteschulen.de

–    www.makista.de

–  Makista Flyer Modellschulnetzwerk Kinderrechte end

– Flyer FoBiReihe KiRe 2017-2018 RZ low

Weiterführende Links zu Kinderrechten:

–     www.juniorbotschafter.de

–     www.unicef.de

–     www.younicef.de

–     www.national-coalition.de

Links für Kinder:

–     www.kindersache.de (Kinderchat)

–     www.logo.tivi.de

Ein weiterer Projekttag mit den Klassen 2c und 3d zur Vorbereitung auf die 990 Jahrfeier in Rodenbach ist bereits in Planung. Wir werden mit beiden Klassen am Festumzug als Kinderrechtebotschafter teilnehmen.

Schon jetzt sind die nächsten schönen und interessanten Projekte in Planung und werden intensiv von Makista begleitet.

Verena Kutz (3d), Sina Kaun (2c)